Trainingsprogramm Technik

Zielgruppe
Das Programm ist für alle interessierten Schüler von 4.-6. Klasse geeignet. Es gibt keine festen Zeit-/Zielvorgaben und es sind auch keine Forscherprotokolle anzulegen. Das Programm bietet den Kindern freien Zugang zu den Erklärungsfilmen und den Versuchsanleitungen, so dass die Kinder selbst entscheiden können, welche Versuche und Bauprojekte sie machen und in welcher Tiefe sie sich mit einer Thematik beschäftigen wollen.    
Ferner ist es als soziales Produkt konzipiert und sichert damit die Zugangsmöglichkeit für alle Kinder; dies betrifft leider nicht die gleichbleibenden Anschaffungskosten für den Experimentierkasten.

Programmaufbau
Das Programm beinhaltet die Versuchsanleitungen und Erklärungen sowie den Zugang zu den Erklärungsfilmen zu folgenden Themen.

  • Feste, flüssige und gasförmige Stoffe
    In diesem Kapitel geht es um die verschiedenen Aggregatzustände und wie man Körper in verschiedene Zustände bringen kann. Versuche wie z.B. der Eigenbau einer Wasserpistole, das Wiegen von Luft, der Bau eines Kraftmessers und einer Wasserwaage und einige Experimente mehr führen durch die Thematik.    
  • Luft und Wasser unter Druck
    Hier geht es um die Zusammenhänge zwischen Druck, Temperatur und Volumen. Wie kann man mit Wärme Kraft erzeugen kann und welche Auswirkungen diese haben, wird hier in eindrucksvollen Versuchen festgestellt.
  • Aerodynamik und Hydraulik
    Der Bau eines eigenen Windkanals ermöglicht Untersuchungen an der Stromlinienform eines Flugzeugs. Mit Hydraulik können wir Apparaturen bauen, die Kräfte extrem vergrößern. Spannende Experimente mit lebensnahem Bezug lassen die Kräfte moderner Maschinen real nachfühlen.    
  • Energie
    Dieser Abschnitt beschäftigt sich mit der Düsenkraft und verschiedenen Methoden wie sich Energie aufbauen und speichern lässt. Zudem geht es um Leistung = Arbeit pro Zeit als physikalischer Größe sowie den Wissenstransfer auf verschiedene Kraftwerksformen.    
  • Konstruieren und Bauen mit viel Baupraxis
    Hier wird nun das erworbene Wissen in Bauprojekten angewandt. Unter anderem werden ein Wagen mit Luftfederung, ein Hebekran, eine Hebebühne, ein Drehkran, ein Wagen mit Hydraulikbremse, ein Schaufelbagger, ein Fluggleiter, eine Wasserturbine, ein Raddampfer, ein Rennwagen und ein Barometer gebaut.


Leistungen
In dem Programm sind folgende Leistungen enthalten:

  • Zugang zur Lernmanagementplattform CASS und Bereitstellung des Kursmaterials, welches stetig verbessert und ausgebaut wird;
  • Master MINT Experimentierkasten: Techniklabor bei Neubelegung des Kurses;
  • Technische Hotline.


Beitrag zur Kostendeckung    
Der Beitrag beträgt bei jährlicher Zahlung 1,- Euro pro Woche. Der Experimentierkasten inkl. Versand kostet einmalig 55,- Euro.    
Der Betrag wird entweder jährlich mit 52,- oder monatlich mit 5,- Euro (verwaltungstechnisch teurer) per Einzug/Sepa-Lastschriftmandat erhoben. Der Mindestbuchungszeitraum beträgt 12 Monate. Eine Zahlung per Rechnung ist für 12 Monate im Voraus möglich. Die Freischaltung und der Kastenversand erfolgt bei Rechnungszahlung nach Zahlungseingang.     

Kündigung
Nach Aufnahme läuft das Förderprogramm für mindestens ein Jahr und verlängert sich automatisch um ein weiteres Jahr beim Einzugsverfahren, wenn nicht drei Monate vor Ablauf schriftlich gekündigt wird. Die Kündigungsfrist beträgt drei Monate. Bei Rechnungszahlung endet das Programm automatisch nach Ablauf des bezahlten Zeitraums. Eine Kündigung ist nicht notwendig.