Dein Weg als Schülerin oder Schüler vom Entdecker zum Instructor

Das Master MINT Programm erlaubt dir, dich in deinen Interessensbereichen strukturiert parallel zur Schule weiterzubilden oder auch nur einzelne Programmteile zu nutzen.

Mit einem Logbuch bildest du dich zielgerichtet fort und dokumentierst gleichzeitig deinen Erfahrungsschatz und deine gewonnenen Qualifikationen und Fähigkeiten mit Erreichen der einzelnen Stufen.

Dies bringt dir nicht nur spannende Möglichkeiten für deine Freizeit. Es sichert dir gleichzeitig ein Fundament an Wissen, welches dir in der Schule, bei einer Ausbildung, einem Studium oder sogar für die erfolgreiche Bewerbung für Praktika und um die erste Arbeitsstelle deutliche Vorteile verschafft.

Dabei kannst du die Qualifikationen, die du bei anderen Anbietern von MINT Kursen weltweit oder Master MINT Partnern erworben hast einfach in dein Logbuch als Erfahrungen oder als vollwertige Stufenkurse integrieren. Alle Teilnahmebescheinigungen und Zertifikate lagern dazu in der Master MINT Cloud.

Mit Master MINT dokumentierst du deine schulergänzende Ausbildung und zeigst, was in dir steckt! Dabei ist der Weg spannend, abwechslungsreich und die systematische Qualifizierung ganz einfach.

Im Regelfall startest du mit einem Entdeckerkurs, indem du erst einmal herausfindest, ob dir ein MINT Thema Spaß macht.

Wenn das so ist oder du schon genau weißt, was dir gefällt, kannst du gleich an einem Basiskurs deiner Wahl teilnehmen – hier z.B. Robotik mit LEGO Mindstorms EV3 im MINT Bereich Technik.

Welche Kurse jeweils zum MINT Bereich gehören, erkennst du an der farblichen Markierung. Die Kurse schließen alle mit einem kleinen Wiederholungsquiz am Kursende ab, um noch einmal kurz das Gelernte zusammenzufassen und zu verdeutlichen. Um nun in der ersten Stufe das Basics Certificate zu erhalten, nimmst du neben deinem gewählten Basiskurs noch an einer 2-3 tägigen Expedition im Technikbereich teil. Dabei geht es darum, einen Blick über den Tellerrand zu wagen und deine Fähigkeiten im Teamwork und in neuen Gruppen voranzubringen. Dies bedeutet wie auf einer Jugendfahrt jede Menge Spaß, Abenteuer und das Kennenlernen toller Menschen, die deine Interessen teilen.

Als letzte Maßnahme sammelst du noch 5 Tage lang Praxiserfahrungen in Fähigkeitsthemen deiner Wahl. Da das MINT Umfeld immer ein Mix aus verschiedenen Bereichen umfasst, ist es dabei völlig egal für welche Fähigkeiten- Kurse du dich entscheidest – alles bringt dich voran und erlaubt dir einen größeren Blickwinkel auf die MINT Bereiche zu entwickeln. Vielleicht entdeckst du sogar ganz neue Interessen an dir oder eine mögliche Berufung.

Hast du nun die Stufenkurse, also die Kurse, die für die Stufe notwendig sind, wie den Basiskurs, die bereichsspezifischen Expeditionen/Exkursionen und deine Praxistage erfolgreich durchlaufen und in deinem Master MINT Logbuch dokumentiert, kannst du dein erstes MINT Zertifikat: das Master MINT Basics Certificate als Checkkarte beantragen.

Damit du von Anfang an auf umfangreiche Materialien sowie deine Teilnahmebescheinigungen für alle Kurse zurückgreifen kannst, erhältst du bei Teilnahme am ersten Basiskurs deinen kostenfreien, lebenslangen Zugang zum IJM Bildungsnetzwerk mit der Master MINT Cloud, der dir erlaubt, dich immer wieder für Interessengebiete zu begeistern, etwas Neues zu lernen und Zugriff auf deinen dokumentierten, schulergänzenden Bildungsweg zu haben. Dabei kannst du alles frei planen. Es gibt keinen Zeit- oder Erfolgsdruck. Du entscheidest wann, wie und wo du für das nächste MINT Abenteuer bereit bist.

Das Besondere an der zweiten Stufe, der Advanced-Stufe, ist, dass du hier nun bei den Stufenkursen einen Aufbaukurs zu deinem gewählten Kurs in der Basisstufe belegst und in einem weiteren Technikbereich einen Basiskurs absolvierst. Hinzu kommt, dass du in einem weiteren MINT Bereich dein Master MINT Basics Certificate erwirbst – hier z.B. Naturwissenschaften. Auch hier gehören die weitere Sammlung von fünf Praxistagen hinzu. Mit der Advanced-Stufe verfügst du schon über nahezu 100 Stunden Erfahrung und Know-How im MINT Bereich.

Als nächstes kannst du dich für die Expertstufe qualifizieren.

Mind. 12 Std. = 2-3 Tage Expertkurs Robotik EV 3
+ mind. 12 Std. = 2-3 Tage Basiskurs zu anderem Technikbereich (z.B. Basiskurs Maschinenbau)
+ mind. 12 Std. = 2-3 Tage Advancedkurs zu vorherigem oder anderem Technikbereich (z.B. Advancedkurs Drohnenbau)
+ mind 24 Std. `= 5-6 Tage Fähigkeiten- und Erfahrungsausbau / Skills &
Experience
+ zweite Advancedstufe = 96 Std. in Informatik === impliziert 48 Std. dritte Basisstufe in Naturwissenschaften

Und wenn dich die MINT Themen nicht mehr loslassen, steht dir der Weg zur Masterstufe offen.

Mind. 12 Std. = 2-3 Tage Masterkurs Robotik EV3
+ mind. 12 Std. = 2-3 Tage Basiskurs zu anderem Technikbereich (z.B. Basiskurs Elektronik)
+ mind. 12 Std. = 2-3 Tage Advancedkurs zu vorherigem Technikbereich (z.B. Aufbaukurs Maschinenbau)
+ mind. 12 Std. = 2-3 Tage Expertkurs zu vorherigem oder anderem Technikbereich (z.B. Expertkurs Drohnenbau)
+ mind 24 Std. `= 5-6 Tage Fähigkeiten- und Erfahrungsausbau / Skills &
Experience
+ zweite Expertstufe = 156 Std. in Informatik === impliziert 48 Std. vierte Basisstufe in Mathematik und dritte Advancedstufe in Naturwissenschaften.

Nun bist du schon ein Profi in deinen Interessensbereichen und hast jede Menge dabei gelernt. Wenn du nun jemand bist, der gerne Führung übernimmt und andere begeistern kann, dann solltest du nicht zögern deine Fähigkeiten in die Tat umzusetzen und den Weg der Qualifikation zum Instructor zu gehen. Das Besondere: bereits ab 15 Jahren kannst du als Junior Instructor unter der Supervision eines volljährigen Instructors oder Betreuers einer Organisation aktiv tätig sein und wertvolle Erfahrungen auf deinem Weg zur Führungskraft sammeln. Darüber hinaus eröffnet sich für dich ein ganz besonderes Kontaktnetzwerk zu einem umfangreichen Partnernetzwerk aus Unternehmen, Forschungseinrichtungen und anderen Organisationen.

Dein Sprungbrett ins Berufsleben wird einfach und verläuft fließend und das Besondere: du hast dich lange Zeit in deine Berufung hinein qualifiziert und machst das, was dir Spaß macht vielleicht an einem Ort, den du dir auch über deine ganzen Erfahrungen hinweg aussuchen konntest. Für den Junior Instructor oder Instructor benötigst du folgende Qualifikationen:

In der/den Stufen wo die Masterstufe erreicht ist

+ Assistenz bei der Durchführung je eines Kurses jeder Stufe
+ Teilnahme an einer Großexpedition (Forschungs-, Wirtschafts- oder Wissenschaftsexpedition)
+ Instructorlehrgang 1 Woche = 40 Std. Schulung
+ Erste Hilfe Kurs nicht älter als ein Jahr
+ Prüfung

Ein wesentlicher Ausbildungspunkt ist die Möglichkeit der Teilnahme an diversen Expeditionen um die ganze Welt, welche nicht nur dein Weltbild umfassend prägen werden, sondern auch einen unglaublichen Traum an Reiselust, Abenteuern und tollen Kontakten ermöglichen. Übrigens gibt es auch die Möglichkeit als Schülermentor oder Trainer von Spezialkenntnissen in den Weg zur Führungsqualifikation einzusteigen.

Bereit für dein MINT Abenteuer? Starte jetzt mit unseren Kursen, Onlinekursen oder Expeditionen deinen individuellen Qualifikationsweg!